Das sind die User-Fotos

Nacht der Tracht: Zeigt Eure Outfits

+
Unsere User werfen sich in Schale: Wer bei der Nacht der Tracht umsonst feiern will, schickt uns sein schönstes Trachten-Foto.

Auf zur Nacht der Tracht: Wir verlosen Karten für die Kultparty und ein Meet & Greet mit DJ Enrico Ostendorf! Wer gewinnen will, schickt uns ein Bild mit seinem schönsten Trachten-Outfit. Die ersten Fotos sind schon da.

Am 16. und 17. Mai fällt der Startschuss für die Trachtensaison 2014! Und das mit einem Paukenschlag: Denn bei der Nacht der Tracht im Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz lassen Promis und Trachten-Fans die Korken knallen. Mehr als 4.000 Gäste werden an den zwei Abenden erwartet. Bei der Kultparty sorgt die Mischung aus Oktoberfest-Atmosphäre undLifestyle für Feierstimmung!

Tracht und Pracht mit Musik und Modenschau

Nacht der Tracht: Wenn 4.000 Trachten-Fans die Halle brodeln lassen.

Während die Madl mit wogenden Dekolletés auffallen, beeindrucken die Buam mit strammen Wadln. Klar ist: Für Trachten-Fans ist die Party ein Pflichttermin. Blasmusik goes Dancefloor lautet das musikalische Motto der Party. Eines der Highlights dieses Jahr: Top-DJ Enrico Ostendorf von Radio Charivari 95.5 wird an beiden Veranstaltungstagen der Menge einheizen. Im Festsaal rockt wie immer die Kultband „Barfuss“ mit beliebten Partyklassikern. Zudem steigt am Auftaktabend die exklusive Angermaier-Fashionshow. Zu sehen sind die neuesten Trachtentrends mit den schönsten Models, verpackt in eine unterhaltsame Show.

Foto-Aktion Nacht der Tracht: Bilder unserer User

Alexandra Jährling aus Aschheim schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Natalie Hess aus München schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Martina Reinhardt aus Ismaning schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Marion Caspari aus München schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Manuela Wegele aus Utting schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Franziska Kiesel aus München schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Rene Brunnbauer aus Unterföhring schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Maximilian Morath aus München schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Ricarda Poleske aus Hallbergmoos schickte uns dieses Foto. © mm/tz
Stefan Fesenmair aus Unterföhring schickte uns dieses Foto. © mm/tz

Jetzt Foto hochladen und gewinnen

Auf 95.5 Charivari präsentiert Enrico Ostendorf regelmäßig seinen Partyhitmix.

Wer bei der großen Trachten-Sause dabei sein will, muss sich beeilen: Der Kartenvorverkauf läuft bereits seit einiger Zeit. Wer umsonst mitfeiern will, macht noch schnell bei unserem Foto-Gewinnspiel mit: Gemeinsam mit Radio Charivari 95.5 suchen wir fesche Lederhosen-Barone und Dirndl-Prinzessinnen! Und so funktioniert's: Ladet ein Foto von Euch in Eurem schönsten Trachten-Outfit über das Formular unter diesem Artikel hoch.

Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Danke fürs Mitmachen.

Tragt Eure Daten ins Formular ein - und schon seid Ihr im Lostopf für unsere exklusiven Gewinne: Wir verlosen 10x2 Saalkarten sowie 4x2 Sitzplatzkarten für den Auftakt der Nacht der Tracht am 16. Mai! Zusätzlich könnt Ihr ein Meet & Greet für zwei Personen mit Top-DJ Enrico Ostendorf und 3x1 Hitmix-CD des DJs gewinnen. Also, rein in Eure Tracht und sendet uns ein Bild. Wir freuen uns auf Eure Fotos!

Teilnahmeschluss ist der 24. April 2014, 12 Uhr. Die Gewinner werden benachrichtigt. Viel Erfolg!

Wer sich nicht auf sein Glück verlassen will:

Hier geht's direkt zur Ticketbuchung für die Nacht der Tracht

Lesen Sie auch:

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion