Oktoberfest 2017

Verwirrung um Anstich-Fass im Schottenhamel 

Zwei Schläge brauchte Dieter Reiter am Samstag beim Anstich im Schottenhamel. Doch ein Zuschauer der BR-Übertragung bemerkte ein wichtiges Detail.

München - Als am Samstag der Oberbürgermeister Dieter Reiter das Fass im Schottenhamel mit zwei Schlägen öffnete, blieb ein Detail unbemerkt: Auf dem Fass stand Löwenbräu und nicht - wie sonst im Schottenhamel üblich - Spaten. 

Doch sowohl Christian F. Schottenhamel als auch Brauereichefin Katrin Schilz sind sich sicher: Wo Löwenbräu drauf stand, war nicht Löwenbräu drinnen, „weil das Löwenbräu ist heuer a weng bitterer“. 

Brauer Bernhard Klier konnte die Verwirrung dann schließlich aufklären: Er bestätigte, dass es sich zwar um ein sehr altes, schönes Löwenbräu-Fass handelte, das allerdings mit Spaten befüllt war. 

Schließlich gehören Spaten und Löwenbräu ja auch zusammen.

Charlotte Braatz

Rubriklistenbild: © BR (Screenshot)

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

München beschließt höhere Umsatzpacht für Wiesn-Wirte: Besuch wird also noch teurer

München beschließt höhere Umsatzpacht für Wiesn-Wirte: Besuch wird also noch teurer

Nächstes Jahr soll’s bei den Reservierungen noch spontaner werden

Nächstes Jahr soll’s bei den Reservierungen noch spontaner werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.