tz Wiesn-Madl: Alle Fotos von Stephanie (26) aus München

1 von 3
Stephanie aus München möchte das tz Wiesn-Madl 2013 werden, weil: Weil ich Bayern liebe, in München geboren bin und mich jedes Jahr auf das Oktoberfest freue.
Stephanie aus München möchte das tz Wiesn-Madl 2013 werden, weil: Ich melde meine Tochter an, da sie Bayern liebt, in München geboren ist und sich jedes Jahr auf das Oktoberfest freut. Als Kind war Sie schon beim Truderinger-Trchtenverein,da Sie Dirndl liebt und die Bayrische Kultur. Sie ist ein Weltoffener,fröhlicher Mensch und sehr hübsch :).Gruß Gabi Schatz
2 von 3
Stephanie aus München möchte das tz Wiesn-Madl 2013 werden, weil: Weil ich Bayern liebe, in München geboren bin und mich jedes Jahr auf das Oktoberfest freue.
Stephanie aus München möchte das tz Wiesn-Madl 2013 werden, weil: Ich melde meine Tochter an, da sie Bayern liebt, in München geboren ist und sich jedes Jahr auf das Oktoberfest freut. Als Kind war Sie schon beim Truderinger-Trchtenverein,da Sie Dirndl liebt und die Bayrische Kultur. Sie ist ein Weltoffener,fröhlicher Mensch und sehr hübsch :).Gruß Gabi Schatz
3 von 3
Stephanie aus München möchte das tz Wiesn-Madl 2013 werden, weil: Weil ich Bayern liebe, in München geboren bin und mich jedes Jahr auf das Oktoberfest freue.

Stephanie aus München möchte das tz Wiesn-Madl 2013 werden. Sehen Sie hier Ihre Fotos:

Lesen Sie auch:

tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr

tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr

Wiesn-Madl suchen sich Dirndl aus - und lassen Wiesn-Zeit nochmal Revue passieren

Wiesn-Madl suchen sich Dirndl aus - und lassen Wiesn-Zeit nochmal Revue passieren

Die wunderbare Verwandlung von tz-Wiesn-Madl-Kandidatin Anna

Die wunderbare Verwandlung von tz-Wiesn-Madl-Kandidatin Anna

Wahl zum tz-Wiesn-Madl: Video und Bilder vom Finale

Wahl zum tz-Wiesn-Madl: Video und Bilder vom Finale

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.