Wiesn-Madl: Miriam aus München

+

München - Die gebürtige Hessin Miriam hat sich Hals über Kopf in Bayern und die Wiesn verliebt. Für sie genug Gründe um tz-Wiesn-Madl 2012 zu werden.

Name: Miriam

Ort: München

Alter: 30

Beruf: Senior Projektleitung Veranstaltungsmanagement

Hobbys: Kochen und eigene Rezepte kreieren, Biken

Warum sie Wiesn-Madl werden möchte:

Auch wenn ich erst seit zwe Jahren in München bin, so fühle ich mich ganz zu Hause. Ich liebe die bayerische Tradition mit seinen Biergärten, das gute Bier mit einer Brotzeit und alle Feste zu denen ich mein Dirndl tragen kann.

Mit einem Münchner Freund an meiner Seite, durfte ich auch schon aktiv an einigen traditionellen Festlichkeiten teilnehmen, was mir immer viel Spaß gemacht hat. Deshalb wäre es für mich eine große Ehre und eine noch größere Freude, Wiesn Madl 2012 zu werden.

Wiesn-Madl: Fotos von Miriam aus München

Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn
Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn
Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn
Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn
Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn
Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn
Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn
Hier geht's zu Miriams Bewerbung. © fkn

Wer auch tz Wiesn-Madl werden will, kann sich bis zum 31. August hier bewerben. Mitmachen lohnt sich. Der Gewinnerin winkt eine brandneue Mercedes A-Klasse sowie ein exklusives Dirndl von Trachten Angermaier. Auch die Zweit- und Drittplatzierte darf sich über ein Dirndl von Trachten Angermaier freuen.

Alle Infos zur tz Wiesn-Madl-Wahl, zur Bewerbung und den Gewinnen, gibt es hier.

Lesen Sie auch:

Münchnerin Christina war das tz-Wiesn-Madl 2010 und machte Model-Karriere

Münchnerin Christina war das tz-Wiesn-Madl 2010 und machte Model-Karriere

tz-Wiesn-Madl 2018: Jetzt bewerben!

tz-Wiesn-Madl 2018: Jetzt bewerben!

tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die Preise!

tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die Preise!

Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.