Wiesn-Madl-Bewerberin Nina aus München

+
Nina liebt Dirndl, weil „es auf eine natürlich Art und Weise die weibliche Vorzüge hervorbringen kann“.

Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda.

"Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel Deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in unserer Bewerbung geschrieben.

Wiesn-Madl-Bewerberin Nina

Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat
Wiesn-Madl
Nina (22) ist vor etwa einem Jahr nach München gezogen, ursprünglich kommt sie aus Fulda. "Ich habe mich als Wiesn-Madl 2009 beworben, weil ich mit der Wiesn sehr viel deutsche Kultur verbinde. Zu der Wiesn kommt man nicht nur zum Feiern, sondern auch wegen des guten Bieres, dem Essen und den vielen schönen Madl und Buam in ihren Trachten", hat sie in ihrer Bewerbung geschrieben. © privat

Lesen Sie auch:

Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.