Einstürzende Musikantenstadl: "Bierplattler"

Derbe und direkte Songs auf bairisch sind ihr Markenzeichen. Mit "Mia san dageng!" und "Alle Macht der Gaudi" haben sich die Einstürzenden Musikantenstadl bereits einen Namen gemacht.

weitere Informationen:

"Bierplattler" anhören

Heuer tritt die Band mit dem  "Bierplattler" für den Wiesn-Hit 2010 an. Die Einstürzenden Musikantenstadl vereinen in ihrer Musik auf spielerisch-natürliche Weise verschiedene Musikeinflüsse wie Bayern-Rock, bairische Volksmusik, Punk, Rock'n'Roll, etc. Der "Bierplatter" besteht aus urigen und originalen Zutaten, wie einem Text-Zitat eines ehrwürdigen Münchner Volkssängers und Anklängen aus der Münchner Stadthymne.

Zur Band gehören: Django (Schlagzeug / Gesang), Marty Mosh (Gitarre / Gesang), Toxxi (Bass / Gesang), Olli "M-Punk" Nauerz (Gesang), Peter Pichler (Akkordeon / Tuba / Trompete) und Maria Weigl (Gejodel).

Ihre Musikerfahrung haben sie in vielen unterschiedlichen anderen Bands wie Marionetz, Hans Söllner Band, Condom, Sexshop, Pussys, AD/AC Motörwelt, FKK Strandwixer, Pisswürfel u.v.a. gesammelt.

Gesungen wird bei den Einstürzenden Musikantenstadl selbstverständlich nur auf bairisch und münchnerisch. Mit derb-direkten Songs wie "Mia san dageng!" und "Alle Macht der Gaudi" haben sie sich bereits einen Namen gemacht und treten nun mit dem "Bierplattler" für den Wiesn-Hit 2010 an.

weitere Informationen

Bierplattler
81825 München
Internet: http://www.einstürzende-musikantenstadl.deE-Mail: MunichDesperado@aol.com

Rubriklistenbild: © Einstürzende Musikantenstadl

Lesen Sie auch:

Atemlos zum Wiesn-Hit?

Atemlos zum Wiesn-Hit?

Komm, hol das Lasso raus…

Komm, hol das Lasso raus…

Schatzi, schenk mir ein Foto

Schatzi, schenk mir ein Foto

Anton aus Tirol

Anton aus Tirol

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.