Südwind Buam: "Das Vogellied" und "Mensch Meier"

Die Südwind Buam.

Die Südwind Buam aus der Oberpfalz bieten gleich zwei potenzielle Wiesn-Hits. Mit "Das Vogellied" und "Mensch Meier" feierten sie schon Erfolge. Die Idee dazu kam den Buam auf Jamaika.

Weitere Informationen:

"Das Vogellied" anhören

"Mensch Meier" anhören

Wie die drei Südwind Buam ausgerechnet auf Jamaika zu einem Wiesn-Hit kamen, ist einerseits naheliegend und ungewöhnlich zugleich. So war's: Die drei Männer besuchten das erste Oktoberfest auf der Karibikinsel und sorgten dort für die musikalische Unterhaltung. Dort hatten sie die Idee zu ihren Songs. Jetzt wollen Sepp, Reiner und Jürgen "Das Vogellied" und den Song "Mensch Meier" auf der echten Wiesn testen.

Wiesn-Hit 2010 Einsendung: Südwind Buam

Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat
Die Südwind Buam in Aktion. © privat

Mit überregionalen Auftritten sind die Südwind-Buam das ganze Jahr gut beschäftigt und erfolgreich. Im Jahr 2007 haben sie eine CD produziert: "Heit is Zoigl-Zeit". Als 2008 dann Schlagzeuger Jürgen dazu kam, änderte sich die Musikrichtung etwas. Ihr Motto beschreiben die Buam mit "boarisch - lustig - a bisserl rockig - einfach Party".

Weitere Informationen

Südwind Buam

95685 Falkenberg

Internet: http://www.südwindbuam.de

Mail: josef.gleissner@vr-web.de

Lesen Sie auch:

Atemlos zum Wiesn-Hit?

Atemlos zum Wiesn-Hit?

Komm, hol das Lasso raus…

Komm, hol das Lasso raus…

Schatzi, schenk mir ein Foto

Schatzi, schenk mir ein Foto

Anton aus Tirol

Anton aus Tirol

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.