Ermittlung wegen Körperverletzung

21-jähriger Wiesn-Besucher greift Polizei an

München - Ein 21-Jähriger ist Donnerstagnacht ohne Grund auf eine Gruppe von Polizisten losgegangen. Der alkoholisierte Mann wurde festgenommen und auf die Wiesn-Wache gebracht.

Wie die Polizei berichtet, hat Donnerstagnacht ein 21-Jähriger ohne erkennbaren Grund eine Einsatzgruppe der Polizei angegriffen.

Die Gruppe war gerade auf dem Oktoberfest auf Streife unterwegs, als der junge Mann zwischen die Beamten sprang und sie als "Scheiß Bullen" beschimpfte. Die Polizei nahm den alkoholisierten 21-Jährigen sofort fest. Im Anschluss wurde er auf die Wiesn-Wache gebracht, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

Gegen den jungen Angreifer wird nun wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Lesen Sie auch:

Sieht so die Wiesn in der Stadt aus? Altes Video wird plötzlich zum Instagram-Hit - „Not macht erfinderisch“

Sieht so die Wiesn in der Stadt aus? Altes Video wird plötzlich zum Instagram-Hit - „Not macht erfinderisch“

Nach Corona-Absage: BR-Sendung nennt neun Wiesn-Zumutungen, die Münchnern erspart bleiben

Nach Corona-Absage: BR-Sendung nennt neun Wiesn-Zumutungen, die Münchnern erspart bleiben

Oktoberfest abgesagt: Harry G. tauft die Wiesn direkt fies um 

Oktoberfest abgesagt: Harry G. tauft die Wiesn direkt fies um 

Oktoberfest-Schausteller mit düsterer Prognose - auch für Weihnachtsmärkte

Oktoberfest-Schausteller mit düsterer Prognose - auch für Weihnachtsmärkte

Kommentare