Frau (24) schmeißt Rivalin Masskrug ins Gesicht

München - Ein ausgeschlagener Zahn, eine Schnittwunde und ein Faustschlag ins Gesicht: Das ist die Spur der Verletzungen, die eine junge Masskrug-Schlägerin (24) gezogen hat.

So heftig stritt sich eine 24-Jährige Münchnerin am Mittwochabend

Lesen Sie auch:

Hacker 360-Grad-Tour: So haben Sie das Zelt noch nie gesehen

mit einer anderen Frau (27) in einem der Wiesn-Zelte, dass sie zum Masskrug griff, ihn auf ihre Kontrahentin schmiss und ihrem Opfer einen Zahn ausschlug. Das berichtet die Polizei. Beim Ausholen schlug die junge Frau zudem noch einem 28-Jährigen mit dem Krug ins Gesicht, dass er einen Schnitt an der Nase erlitt. Als die Täterin fortrennen wollte, hielt eine andere junge Frau sie fest - und bekam gleich einen Faustschlag ins Gesicht.

Unsere Tipps: So überleben Sie die Wiesn

Tipps: So überleben Sie die Wiesn

Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Fahr im Vollrausch lieber nicht Achterbahn. Und fahr lieber nicht Achterbahn hinter jemandem, der einen Vollrausch hat. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Turnschuhe zur Tracht sind nicht illegal, sollten es aber sein. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Die Menschen in den grünen Uniformen sind Deine Freunde - solange Du brav bleibst. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Wenn du nicht mehr unterscheiden kannst zwischen der Geisterbahn und den anderen Festzeltgästen, ist es Zeit, nach Hause zu gehen. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Landhausmode und Tracht sind zwei Paar Stiefel. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Wenn Du kein Ticket fürs Riesenrad gelöst hast, und die Menschen sehen so klein aus wie Ameisen, dann SIND es Ameisen. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Versuch auf keinen Fall, bayrisch zu sprechen, wenn Du es nicht kannst. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Beim Bier gibt es keine Kinderpreise. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Zwischen verschiedenen Bier-, Schnaps- oder Weinmarken kann man wechseln, aber besser nicht zwischen Bier, Schnaps und Wein. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Erkläre als Preiß' einem Bayer nicht, wie das Bier zu schmecken hat. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Wenn Du Leute siehst, die ein rotes Kreuz auf dem Rücken haben und ein fahrbares Bett schieben, ist das nicht Dein Taxi. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Es ist viel leichter, betrunken den Eingang zum Spiegelkabinett zu finden, als den Ausgang. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Das Steckerl vom Steckerlfisch kann man mitessen, sollte man aber nicht. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Wenn Du schon überlegst, ob Du lieber mit dem Taxi heimfahren solltest, überleg nicht lang und fahr lieber mit dem Taxi heim. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Wenn Du noch weißt, wie es geht, benutze die Toiletten so, wie Du es auch daheim tust. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Zwischen zwei Mass ist es nicht verboten, auch mal ein Radler oder sogar ein Wasser zu trinken. © dpa
mass
Alkohol kann man auch dann in Maßen genießen, wenn er in der Mass auf den Tisch kommt. © dpa
Tipps: So überleben Sie die Wiesn
Sorge für eine möglichst fette Grundlage im Magen, bevor Du Dich an die erste Mass machst. Kalorienzählen kannst Du nach der Wiesn wieder. © dpa

Doch die Polizisten der Wiesn-Wache trafen noch rechtzeitig ein, um die Randaliererin festzunehmen. Die Staatsanwaltschaft will laut Polizeibericht einen Haftbefehl beantragen, zudem soll die Täterin ein Zutrittsverbot für das Festgeländer erhalten.

Lesen Sie auch:

Münchner Grafikdesignerin entwirft das Oktoberfest-Plakat 2021 - doch findet die Wiesn überhaupt statt?

Münchner Grafikdesignerin entwirft das Oktoberfest-Plakat 2021 - doch findet die Wiesn überhaupt statt?

Die Jury hat entschieden: Tim ist tz Wiesnheld des Jahres!

Die Jury hat entschieden: Tim ist tz Wiesnheld des Jahres!

Sieht so die Wiesn in der Stadt aus? Altes Video wird plötzlich zum Instagram-Hit - „Not macht erfinderisch“

Sieht so die Wiesn in der Stadt aus? Altes Video wird plötzlich zum Instagram-Hit - „Not macht erfinderisch“

Riesenrad-Chef über Wiesn-Absage: „Ein Trauerspiel“

Riesenrad-Chef über Wiesn-Absage: „Ein Trauerspiel“

Kommentare