Nach dem Ende

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

+
Die unzähligen Besucher des Oktoberfests 2018 verursachten insgesamt rund 95 Tonnen Müll.

Das Oktoberfest hat München 2018 insgesamt 95 Tonnen Müll eingebracht. Das sind fünf mehr Tonnen als im Vorjahr.

München - Das Oktoberfest hat der Stadt München in diesem Jahr 95 Tonnen Müll eingebracht. Das sind fünf Tonnen mehr als 2017, die auf der Theresienwiese von der Straßenreinigung zusammengekehrt und abtransportiert wurden, wie die Stadt mitteilte. Pro Nacht waren den Angaben zufolge bis zu 25 Mitarbeiter im Einsatz, insgesamt 1700 Kubikmeter Wasser wurden verbraucht, um die Wege zu säubern.

Dem ein oder anderen Autofahrer wird das Oktoberfest in Erinnerung bleiben: Die Autobahnpolizei Holzkirchen erwischte auf der A8 in der „Neubiberger Röhre“, einem Tunnel im Süden von München, in diesem Jahr sechs Wiesn-Besucher, die sich nach der einen oder anderen Maß hinters Steuer gesetzt hatten - darunter einen 27-Jährigen ohne Führerschein, der mit zwei Promille alkoholisiert war. Ein Fahrer stand unter Drogeneinfluss. 

Wie das Oktoberfest 2018 war, können Sie in unserem Wiesn-Ticker nachlesen.

dpa/lby

Lesen Sie auch:

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Wer vergisst denn sowas? Wiesn-Leitung rätselt über kurioses Fundstück

Wer vergisst denn sowas? Wiesn-Leitung rätselt über kurioses Fundstück

Kommentare