Genau hinschauen!

Oktoberfest-Besucherin entblößt Hintern unterm Dirndl und wird Netz-Hit - doch eines stimmt nicht

+
Die pikantere Fassung des Fotos sehen Sie unten.

Wer bei Instagram nach #oktoberfest sucht, findet die Frau weit oben: eine Frau, die ihr Dirndl hochzieht und ihren Po zeigt. Doch eines stimmt da nicht!

München - Wiesn-Zeit ist Instagram-Zeit! Unzählige Besucher posten ihre Fotos dort. Sei es vor dem Gang auf die Theresienwiese, währenddessen oder - eher nicht zu empfehlen - danach.

Doch wer am Samstag nach dem Hashtag #oktoberfest suchte, dem stach ein Bild zwischen all den Bier- und Gaudi-Fotos besonders entgegen: Eine Frau lupft vor Wiesn-Kulisse ihr Dirndl und entblößt ihren Po. 556 Likes gab es dafür schon in den ersten zehn Stunden. Beachtlich für jemanden mit nur knapp 2.400 Abonnenten.

Doch wer das Foto öffnet und genau hinblickt, der merkt schnell, dass hier etwas nicht stimmt. Denn der vermeintliche Wiesn-Hintergrund ist nur eine billige Kulisse. Als Ortsmarke ist „Oktoberfest Brisbane“ angegeben - Australien also! Von dort stammt ihren Angaben zufolge auch die Posterin teagannrosee, die sich öfter mal freizügig bei Instagram zeigt.

Alle Menschen aus Down Under, die in Wiesn-Stimmung sind und es nicht nach München geschafft haben, können sich beim Oktoberfest in Brisbane austoben. Und wenn ihnen danach ist auch ihr Dirndl heben. Andere Fotos von dort zeigen, dass man zumindest um Authentizität bemüht ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#oktoberfest

Ein Beitrag geteilt von 24 | † | BNE (@_megannotvegan) am

Die Sause dauert vom 5. bis zum 7. Oktober und geht dann vom 12. bis zum 14. Oktober in die nächste Runde. Und kostet, wie der Homepage zu entnehmen ist, einen stattlichen Eintritt (am Samstag an der Tageskasse 35 Australische Dollar, umgerechnet gut 21 Euro).

Wer sich dann oben noch die Speisekarte genauer anschaut, sieht: Vier verschiedene Biere und drei verschiedene Weine - darunter auch Blubberbrause aus Deutschland - stehen auf der Karte.

Oder wo haben Sie jetzt hingeschaut?

Auch auf der echten Münchner Wiesn gab‘s schon ein paar Skandälchen - sei es um die Wiesn-Besucherin, die blank zog. Oder um das Paar, das sich fürs Schnackseln einen eher ungewöhnlichen Ort ausgesucht hat.

lsl.

Quelle: tz

Lesen Sie auch:

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Kommentare