SC München freut sich mit Trainer

Trainer macht Heiratsantrag auf der Wiesn - die ganze Mannschaft feiert mit

+
Christian Bauer, der Trainer des SC München II, machte seiner Freundin einen Heiratsantrag im voll besetzten Wiesn-Zelt.

Ein Heiratsantrag auf der Wiesn - und die ganze Mannschaft ist dabei. Christian Bauer, Trainer der zweiten Mannschaft des SC München, hat seiner Liebsten einen Antrag gemacht.

Praktisch, dass der SC München seine Heimspiele vormittags austrägt (die Erste spielt um 11 Uhr, die Zweite um 13 Uhr). So bleibt den Giesinger Kickern während des Oktoberfests auch am Spieltag genügend Zeit zum Feiern. Nach dem Spiel am 7. Oktober waren die erste und zweite Mannschaft wie an jedem Wiesn-Sonntag gemeinsam in der Fischer Vroni. Den letzten Wiesn-Tag 2018 wird zumindest einer von ihnen nie wieder vergessen: Christian „Bautschi“ Bauer, Trainer der zweiten Mannschaft, machte seiner Angebeteten, Sarah-Leonor Baumjohann, auf der Empore einen Heiratsantrag.

„Nimm sie gleich mit auf die Empore“

Gefilmt hat das ganze Franz Forstner. Der 39-jährige Spielertrainer der ersten Mannschaft hatte vor fünfzehn Jahren den gleichen Plan wie Bauer und konnte somit wertvolle Tipps geben. „Nimm sie gleich mit auf die Empore. Sonst versteht sie dich am Ende nicht“, riet er seinem Trainerkollegen, als der ihn am Vormittag nach dem Spiel der Ersten über seinen Plan informierte. Die einzigen, die sonst noch davon wussten, waren die eigenen Eltern von Bauer.

„Es wäre etwas blöd gewesen, wenn sie nein gesagt hätte“

Der Bräutigam in spe meisterte die Aufgabe souverän: „Wenn die Mutter da oben steht und eine Frau hier vor mir steht, könnt ihr euch ja ungefähr vorstellen, um was es geht“, schickte er vorweg. Anschließend folgte der obligatorische Gang auf die Knie und „Leos“ zum Glück positive Antwort. „Es wäre auch etwas blöd gewesen, wenn sie in der Situation nein gesagt hätte“, meint Forstner dazu schmunzelnd. 

Der Heiratsantrag im Video:

Oktoberfest 2018: Weiterer Heiratsantrag im Schützenzelt

Bereits am Sonntagabend, den 30. September, gab es einen romantischen Heiratsantrag im Schützenzelt. Auch hier sagte die überwältigte künftige Braut „Ja“. Im Oktoberfest-Ticker berichteten wir von dem Antrag

Gegen 21 Uhr am 30. September im Schützenzelt: Die Frage aller Fragen. 

Kurioses Fundstück auf der Wiesn: Zwei Eheringe wurden abgegeben 

Neben Hunderten Kleidungstücken, Geldbörsen, Ausweisen, Handys, Schlüsseln und Brillen wurden auch zwei Eheringe abgegeben - und zwar von einem Ehepaar. Der Fund löste bei der Festleitung Rätselraten aus: „Die haben also beide ihre Ringe abgelegt, warum auch immer“, sagte Wiesnchef Josef Schmid (CSU).

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

Oktoberfest 2018: So viele Tonnen Müll hinterlässt die Wiesn München

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest 2018: 6,3 Millionen Besucher und weniger Straftaten als noch im Vorjahr

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Oktoberfest im Ticker: So schön war das große Wiesn-Finale - Videos

Wer vergisst denn sowas? Wiesn-Leitung rätselt über kurioses Fundstück

Wer vergisst denn sowas? Wiesn-Leitung rätselt über kurioses Fundstück

Kommentare