Was ist dran?

Oktoberfest-Mythos „Wiesn-Herpes“ - die Apotheken-Umschau klärt jetzt auf

+
Die Apotheken-Umschau klärt über Gesundheitsrisiken auf der Wiesn auf.

Zum Oktoberfest in München warnt die Apotheken-Umschau mit einem Video vor der Gefahr des „Wiesn-Herpes“ - es dürfte für viele Überraschendes dabei sein

München - Wer schon mal da war, weiß, auf was man sich einlässt: Das Oktoberfest kann anstrengend sein. Nicht nur wegen den Menschenmassen, das teure Vergnügen oder der Schädel am Tag danach. Aber besonders einen Feind hat jeder Oktoberfest-Fan ganz oben auf der Liste stehen: die Wiesn-Krankheiten. Neben der klassischen Oktoberfest-Grippe ist aber auch die sogenannte „Wiesn-Herpes“ ein Problem, was jetzt die Apotheken-Umschau in einem Video ins Visier genommen hat.

Oktoberfest: Apotheken-Umschau mit Warn-Video vor Wiesn-Herpes

Man kennt es: ein Oktoberfest-Besuch bedeutet oft, mit sehr vielen Menschen ungewohnt nah an einem Ort zu sein. Die Apotheken-Umschau bezeichnet diese Konstellation als ein „Freudenfest für Viren und Bakterien“. Vor allem die Bier-Krüge sind dabei eine Gefahr. Schnell ist mal ein Schluck vom Nebenmann getrunken, oder man verwechselt gar den eigenen Krug mit dem nächstbesten auf dem Tisch. Dass da Viren und Bakterien schnell mal den Patienten wechseln, ist klar.

Für alle, die sich vor dem Oktoberfest nochmal allgemein informieren wollen, hier das Oktoberfest im Gesundheitscheck.

Apotheken-Umschau mit Oktoberfest Warn-Video vor „Wiesn-Herpes“

In einem Video klärt die Apotheken-Umschau jetzt auf und erklärt, was eigentlich hinter der Herpes-Gefahr steckt. Die Krüge, aus denen die Millionen Liter Bier während der Wiesn getrunken werden, sind nicht schuld. Sie werden mit kaltem Wasser und einem speziell für die Wiesn hergestellten Bakterien Killer mit Aktiv-Chlor gespült. Der Grund sind Menschen mit einem „heruntergewirtschafteten Immunsystem“. Vor allem Heiserkeit, Müdigkeit, zu viel Alkohol und der Temperatur-Wechsel in der fünften Jahreszeit sind dafür verantwortlich.

München: „Wiesn Herpes“ - Apotheken-Umschau gibt Tipps

Damit sich so wenig Oktoberfest-Besucher mit dem tückischen Herpes anstecken, gibt die Apotheken-Umschau in einem Video Tipps, wie man sich am besten zu verhalten habe. Besonders wer sich nicht ganz fit fühlt, solle am besten gar nicht auf das Oktoberfest gehen. Erstmal solle man sich auskurieren und dann wieder bei vollen Kräften auf das Festgelände gehen. Denn selbst wenn die Krüge gewaschen sind, weiß man nie, wer schon alles an einem Krug gekostet hat. 

Wer noch auf der Suche nach einer Tischreservierung für das Oktoberfest ist, muss tief in die Tasche greifen.Im Netz gibt es viele Angebote. Doch die sind eigentlich verboten.

Lesen Sie auch:

Kleinkind erobert ganzes Zelt auf dem Oktoberfest - Gänsehaut-Moment auf Video

Kleinkind erobert ganzes Zelt auf dem Oktoberfest - Gänsehaut-Moment auf Video

Wiesn-Besucher pinkelt mitten im Hofbräu-Zelt - eine Frau rutscht auf Pfütze aus

Wiesn-Besucher pinkelt mitten im Hofbräu-Zelt - eine Frau rutscht auf Pfütze aus

Zoff im Internet! Pinterest blockiert Bild von hübschen Dirndl-Damen

Zoff im Internet! Pinterest blockiert Bild von hübschen Dirndl-Damen

Star-Sänger taucht überraschend in Festzelt bei Oktoberfest-Finale auf - Erkennen Sie ihn?

Star-Sänger taucht überraschend in Festzelt bei Oktoberfest-Finale auf - Erkennen Sie ihn?

Kommentare