1. Oktoberfest
  2. Wiesn-News

Such-Odyssee mit schmerzhaftem Ende: Wiesn-Besucher landet im Hundezwinger – und wird gebissen

Erstellt:

Von: Miriam Haberhauer

Kommentare

Ein Wiesn-Besucher verlor einen Wertgegenstand auf dem Kettenkarussell. Auf der Suche betritt er abgesperrte Bereiche und wird von einem Schausteller-Hund gebissen.

München – Zur Oktoberfest-Zeit wird die Münchner Theresienwiese immer wieder Schauplatz kurioser Ereignisse und Vorfälle. Wiesn-Besucher kommen, insbesondere im alkoholisierten Zustand, auf so manche verrückte Ideen – oft zum Ärger der Schaustellerfamilien.

Oktoberfest 2022: Besucher landet im Hundezwinger

Das Oktoberfest ist ein Ort zum Spaß haben und Bier trinken. Trotzdem sollten Besucher ein Auge auf ihre Sachen haben: Das größte Volksfest der Welt lockt auch immer wieder diebische Langfinger in die Landeshauptstadt. Speziell ausgebildete Taschendieb-Fahnder reisten deshalb extra zum Oktoberfest nach München.

Die Ermittler sind allerdings machtlos, wenn Wiesn-Besucher ihre Besitztümer selbst unbeabsichtigt verlieren. So erging es auch einem bislang unbekannten Mann, welcher am Sonntag, dem 25. September gegen 17 Uhr bei einer Kettenkarussellfahrt einen persönlichen Wertgegenstand verlor.

Wiesn-Besucher in Schaustellerbereich von Hund gebissen

Im Anschluss an die Fahrt verschaffte sich der Mann auf bisher unbekannte Weise Zugang zu einem abgesperrten Bereich des Schaustellergeländes. Wie die Polizei München mitteilte, kletterte der Unbekannte dort auf den Wohnwagen eines 49-jährigen Wiesn-Schaustellers.

Im weiteren Verlauf der Suche stürzte der Mann aus ungeklärten Gründen in einen zugehörigen Zwingerbereich des Besitzers des Wagens. Ein darin gehaltener Hund biss den unerwünschten Besucher, welcher sich deshalb noch vor Ort in ärztliche Behandlung begab. Anschließend entfernte sich der unbekannte Eindringling und konnte nicht mehr gefunden werden.

Der 49-jährige Schausteller meldete dennoch, gemeinsam mit einer 28-jährigen Begleitperson des unbekannten Oktoberfest-Besuchers, den Vorfall bei der Wiesn-Wache. Erfolgreich verlief hingegen die Fahndung nach einem 26-jährigen Schweizer, welcher einen Sicherheitsdienstmitarbeiter mit einem Masskrug zu Boden schlug. (mlh)

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nix mehr zur Wiesn 2022 verpassen!

Kommentare