Zwei Teenies im Vollrausch aufgegriffen

München - Wieder Teenies im Vollrausch auf der Wiesn! Ein 17-Jähriger wurde am Mittwochnachmittag seinen Eltern übergeben. Eine 17-Jährige landete am Abend gleich in der Klinik.

Wie die Polizei mitteilt, fanden Beamte gegen 16.15 Uhr zunächst einen 17-Jährigen aus dem südlichen Münchner Landkreis hinter einem Wiesnzelt. Der Jugendliche hatte merklich einen im Tee! Als er ins Röhrchen blies, zeigte dieses einen entsprechend hohen Alkoholwert an. Die Beamten verständigten die Eltern des Jugendlichen, die ihn später noch auf der Wiesn abholten.

Am gleichen Tag beschäftigte die Polizei dann der nächste Teenie-Vollsuff. Gegen 20.25 Uhr entdeckten Beamte auf der Matthias-Pschorr-Straße eine 15-Jährige Münchnerin, die volltrunken auf dem Asphalt lag. Die Polizisten gingen mit dem Madl zur Wiesnwache, wo sie aber zusammenbrach. Sicherheitshalber wurde sie gleich in die Sanitätswache gebracht. Der Alkoholtest zeigte einen erwartungsgemäß hohen Wert an. Die 15- Jährige wurde schließlich in einer Klinik untergebracht. Auch das Jugendamt wurde informiert.

fro

Rubriklistenbild: © dapd

Lesen Sie auch:

Sieht so die Wiesn in der Stadt aus? Altes Video wird plötzlich zum Instagram-Hit - „Not macht erfinderisch“

Sieht so die Wiesn in der Stadt aus? Altes Video wird plötzlich zum Instagram-Hit - „Not macht erfinderisch“

Nach Corona-Absage: BR-Sendung nennt neun Wiesn-Zumutungen, die Münchnern erspart bleiben

Nach Corona-Absage: BR-Sendung nennt neun Wiesn-Zumutungen, die Münchnern erspart bleiben

Oktoberfest abgesagt: Harry G. tauft die Wiesn direkt fies um 

Oktoberfest abgesagt: Harry G. tauft die Wiesn direkt fies um 

Oktoberfest-Schausteller mit düsterer Prognose - auch für Weihnachtsmärkte

Oktoberfest-Schausteller mit düsterer Prognose - auch für Weihnachtsmärkte

Kommentare