Was die Wiesn heuer kostet

1 von 13
Fischsemmel: Matjes- und Lachssemmeln kosten nicht überall gleich viel: Am U-Bahnaussgang bei der „Fisch Hütt’n“ kostet Matjes 3,80 Euro, Lachs 4 Euro. Beim „Hanseaten Imbiss“ neben der Ochsenbraterei gibts Matjes für 3 Euro, Lachs für 4,50 Euro.
2 von 13
Geisterbahn: Einmal Gruseln macht fünf Euro bitte: So viel kostet der „Shocker“ (Kinder: vier Euro). Etwas günstiger gibt es den Horror im „Geisterschloss“. Hier zahlen Erwachsene 4,50 Euro, Kinder nur 3,50 Euro.
3 von 13
Hendl: Ein halbes Wiesnhendl gibt es nicht nur im Zelt. Beim Wildmoser kostet es 8,50 Euro, beim Ammer gibt’s das halbe Biohendl für 11,45 Euro.
4 von 13
Herzerl: Sie sind die Klassiker unter den Wiesn-Souvenirs: Die Lebkuchenherzerl mit Grüßen vom Oktoberfest. Es gibt sie natürlich in allen Größen und Preisklassen. Das Durchschnittsherz kostet heuer aber fast überall 7,50 Euro.
5 von 13
Gebrannte Mandeln: Die Preisspanne ist groß: Bekommt man beim Stand vor der Ochsenbraterei für 5 Euro 250 Gramm, kosten wenige Meter weiter beim Stand zwischen Ochsenbraterei und Ammer 300 Gramm 7,50 Euro.
6 von 13
Olympia-Looping: Willkommen beim teuersten Fahrspaß auf der Wiesn: Der Olympia-Looping am Ende der Schaustellerstraße ist Kulisse für etliche Touristen-Fotos. Eine Fahrt durch die fünf Loopings kostet heuer acht Euro, für Kinder sechs.
7 von 13
Power Tower: In luftiger Höhe auf den Absturz warten – wer hier einsteigt, sollte schwindelfrei sein. Erwachsene zahlen 6,50 Euro, Kinder 5 Euro. Das Geschrei der Fahrgäste hört man über die ganze Festwiese.
8 von 13
Riesenrad: Das verträgt jeder Magen: Eine Fahrt im Riesenrad bietet keine Überraschungen, aber dafür einige ruhige Minuten mit Blick auf das Wiesn-Getümmel. 6,50 Euro muss das Erwachsenen heuer wert sein, Kinder zahlen drei Euro.

Wer auf der Wiesn mittendrin sein will, braucht eine gut gefüllte Geldbörse. Wir verraten Ihnen, was Sie auf der Wiesn heuer zahlen müssen.

Lesen Sie auch:

Trachten-Trends 2018: Was tragen wir heuer auf der Wiesn?

Trachten-Trends 2018: Was tragen wir heuer auf der Wiesn?

Warum das hier unsere liebsten Wiesn-Fotos 2017 waren, sehen Sie sofort

Warum das hier unsere liebsten Wiesn-Fotos 2017 waren, sehen Sie sofort

Die traurigen Reste der Wiesn 2017 - Ein Rundgang in Bildern

Die traurigen Reste der Wiesn 2017 - Ein Rundgang in Bildern

Servus, Oide Wiesn! So war der letzte Tag

Servus, Oide Wiesn! So war der letzte Tag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.