Wir zeigen auch Gewinnerinnen der Vorjahre

Wir ziehen den Hut vor Kaminkehrerin Laura aus Kirchheim, unserem tz-Wiesn-Madl 2018

+
Laura zieht den Hut - aber wir tun’s auch. Denn die Kaminkehrerin aus Kirchheim ist unser Wiesn-Madl.  

Mehr als 500 Frauen hatten sich als tz-Wiesn-Madl 2018 beworben - Laura aus Kirchheim hat das Finale gewonnen. Außerdem erinnern wir an die tz-Wiesn-Madl aus den Vorjahren. 

München - Da strahlt unsere Laura! Nicht nur, weil sie das Finale des tz-Wiesn-Madl gewonnen hat. Sie ist quirlig, lebenslustig und so fesch, dass sie selbst in ihrer schwarzen Arbeitskluft super ausschaut. Ob Sie’s glauben oder nicht: Laura Anneser aus Kirchheim (Kreis München) macht eine Lehre zur Kaminkehrerin! Die tz hat sie nach ihrem großen Triumph getroffen. Vor drei Jahren haben sich Mama Christine und Laura eine Kamera gekauft. Denn Laura liebt es, vor der Linse zu posieren. „Wir machen für Freunde und Bekannte immer Grußkarten“, sagt Laura. Seit sie Azubi ist, sind Motive im Kaminkehrer-Outfit besonders beliebt.

Heuer kam dann von Mama die Idee: Bewirb Dich doch fürs tz-Wiesn-Madl. „Also hab ich mir einen Spaß draus gemacht“, sagt Laura... Und am Ende steht sie als Siegerin da. „Richtig realisiert habe ich es erst heute“, sagt Laura. „Bei der Feier gestern war es ein bisschen viel.“ Ob sie sich vorstellen kann, jetzt als Fotomodell Karriere zu machen? „Das wäre schon super“, sagt Laura und lacht verlegen. „Aber das Wichtigste ist für mich jetzt erst mal die Lehre. Im Frühjahr habe ich Zwischenprüfung.“ 

Laura aus Kirchheim ist das tz-Wiesn-Madl 2018.

Und dann braucht Laura ja noch Zeit für ein außergewöhnliches Hobby: Sie fährt nämlich leidenschaftlich gern Bulldog. Ihr Freund ist Landwirt und hat drei alte Traktoren. „Mit denen fahren wir durch den Ort und jedes Jahr zu Oldtimer-Treffen.“ Eigentlich hätte ja alles ganz anders laufen sollen: Laura wollte Tierärztin werden. Kein Wunder, sie hält Meerschweinchen, Hasen, einen Hund und eine Katze. Im Stall steht ihr eigenes Pferd. 

Das tz-Wiesn-Madl 2018 ist ein echtes Land-Madl

Doch ein guter Bekannter ist Kaminkehrer. „Da haben wir gescherzt: Wenn das mit der Tierärztin nicht klappt, werd’ ich halt auch Kaminkehrerin“, sagt Laura. Und noch bevor sie sich für das Studium überhaupt beworben hatte, arbeitete sie bei Florian Baumgartner zur Probe. „Da wusste ich gleich, dass das meine Berufung ist“, sagt Laura und strahlt. Ihr war klar: „Ich brauche einen Job, bei dem ich viel draußen sein kann - da bin ich am liebsten.“ 

Denn Laura ist ein echtes Land-Madl, und darauf ist sie stolz. „Ich könnte niemals in der Stadt leben“, sagt sie. „Ich mag es einfach, auf dem Feld zu stehen und die frische Luft zu atmen.“ Außerdem hat sie hier ihre Leute: Gleich 52 Fans hat sie am Donnerstagabend zum Finale mitgebracht. „Das waren Freunde aus der Schule, Freunde meiner Eltern, Freunde vom Burschenverein“ sagt Laura. „Und natürlich meine Madln von den Wuid’n Bixn.“ 

Kaminkehrerin Laura fährt in ihrer Freizeit leidenschaftlich gern Bulldog.

Die Wuid’n Bixn: Das ist Lauras Dirndl-Verein, in dem sie voll aufgeht. „Wir schmeißen jedes Jahr tolle Parties. Die nächste ist unsere Schwarzlichtparty im Januar“, sagt sie. „Da besorgen wir Farben, die im Schwarzlicht leuchten und malen uns an.“ Am liebsten würde sie heuer die Partygäste fotografieren, aber sie weiß: „Die Aufgaben haben wir im Team noch nicht verteilt. Vielleicht will das ja auch jemand anders machen.“ Kein Problem, liebe Laura: Du gefällst uns eh besser VOR der Linse. Auf Platz zwei unserer großen Wahl landete Ann-Christin aus München, auf Platz drei eine Namensvetterin der Siegerin, Laura aus München. Lesen Sie ganz unten, welche Preise die drei Frauen gewonnen haben. 

Die Jury und das Publikum hatten die besten Drei gewählt. 

Einen ausführlichen Bericht zum großen Finale lesen Sie am Samstag in der tz.

Laura aus Kirchheim ist das tz-Wiesn-Madl: Sehen Sie hier die schönsten Bilder vom Finale

Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018.
Hier sehen Sie die schönsten Bilder von der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2018. © Oliver Bodmer

Nadine aus Emmering war das tz-Wiesn-Madl 2017 

Nadine aus Emmering hat es vergangenes Jahr geschafft: Sie setzte sich gegen fast 600 Konkurrentinnen aus ganz Bayern durch. An das große Finale kann sie sich gut erinnern: „Es ist atemberaubend, auf der Bühne zu stehen“, erzählt sie. Vom Glitzerregen im Finale schwärmt die Drittplat- zierte Julia noch heute. 

Unsere drei Finalistinnen der tz-Wiesn-Madl-Wahl 2017: Gewinnerin Nadine (Mitte) mit Julia (links) und Magdalena (rechts).

Die zweitplatzierte Magdalena freut sich, dass sie über die Aktion so vie- le nette Leute kennengelernt hat. „Das Highlight für mich war, als wir beim Schützenzug auf dem Wagen mitfahren durften, das war super spannend.“ 

Alle drei sind sich einig: Ein Wiesn-Madl muss Ausstrahlung haben, entspannt sein – und natürlich eine Verbindung zu München haben.

Erinnern Sie sich ans tz-Wiesn-Madl Giuliana? Sie fand die Liebe ihres Lebens - dank uns

2016 wurde Giuliana Rösch (26) Wiesn-Madl – da noch unter ihrem Mädchennamen di Muro. Polizistin ist sie zwar immer noch. Privat hat die Wahl aber tatsächlich ihr Leben verändert: Als ihr heutiger Mann Tobias (ebenfalls Polizist) ihr Gewinnerbild im Internet entdeckte, meldete er sich zum Gratulieren. Damit nahm das Schicksal seinen Lauf... Mittlerweile sind die beiden verheiratet, nach Günzburg gezogen und haben im Dezember 2017 ihr süßes Töchterchen Mariella Lucia bekommen. (Lesen Sie hier die ganze Liebesgeschichte)

Archivbild: Das tz-Wiesn-Madl 2016, Giuliana, und ihr damaliger Verlobter - jetzt Ehemann - Tobias Rösch an dem Ort, an dem alles seinen Anfang nahm - auf der Theresienwiese am Fuße der Bavaria.
Als Polizistin auf dem Oktoberfest.

„Meine Familie lebt aber noch in München, deshalb bin ich zwei Mal im Monat hier – ich liebe die Stadt“, schwärmt die 26-Jährige. Auch Modeln würde sie gerne weiter: „Ich wiege nach der Schwangerschaft sogar weniger als vorher!“

Münchnerin Christina war das tz-Wiesn-Madl 2010 und machte Model-Karriere

Unser tz-Wiesn-Madl 2010, Christina, hatte einen Mercedes gewonnen.

Sie war Miss Bayern 2012, landete bei der Wahl zur Miss Germany 2012 in den Top 8: Christina Trost (29) legte nach ihrer Wahl zum tz-Wiesn-Madl eine ziemlich steile Mo del -Karriere hin. Unter anderem zählen Ernsting’s Family, Triumph und die B&B Hotels zu ihren Referenzen.

„Zu manchen meiner Mitstreiterinnen habe ich noch immer Kontakt“, erzählt die Münchnerin. Hauptberuflich arbeitet Christina in der Immobilienbranche. Eine große Reise ist für Ende des Jahres geplant: „Dann fliege ich mit meinem Freund für ein paar Wochen nach Australien.“

Das gab es bei der Wahl zum tz-Wiesn-Madl 2018 zu gewinnen

Die zwölf Finalistinnen der tz-Wiesn-Madl-Wahl haben bei einem Fotoshooting im Löwenbräukeller und bei Mercedes Benz in München teilgenommen. Außerdem nahmen die Top 12 am 23. September (am ersten Wiesn-Sonntag also) beim Trachten- und Schützenzug zur Wiesn teil, darüber hinaus standen sie alle beim großen Finale im „das Wiesnzelt“ am Stiglmaierplatz auf der Bühne. Alle zwölf Finalistinnen wurden mit Dirndln von Daller Tracht ausgestattet und bekamen Wertgutscheine von Bavarian Couture. Die drei Madln auf dem Treppchen werden zudem die neuen Gesichter des bayerischen Modelabels.

Von Daller Tracht bekommen sie außerdem einen Wertgutschein. Das tz-Wiesn-Madl 2018 erhält als Hauptpreis einen Mercedes-Benz GLA 180* im Wert von 38.000 Euro. 

Lesen Sie hier: Münchnerin Christina war das tz-Wiesn-Madl 2010 und machte Model-Karriere.

Laufsteg-Training und Styling: So bereiteten sich die tz-Wiesn-Madl-Kandidatinnen aufs Finale vor

Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk.
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen werden gestylt. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen auf dem Laufsteg. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen sammeln Bühnenerfahrung. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen auf dem Laufsteg. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen auf dem Laufsteg. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen werden gestylt. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen werden gestylt. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen werden gestylt. © Oliver Bodmer
Die Finalistinnen werden gestylt. © Oliver Bodmer
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk.
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk. © Oliver Bodmer
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk.
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk. © Oliver Bodmer
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk.
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk. © Oliver Bodmer
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk.
Die tz-Wiesn-Madl-Finalistinnen lernen von Neele Hehemann den Catwalk. © Oliver Bodmer
Von links Laura, Leonie, Steffi, Ann-Christin, Celina, Elena, Laura, Sandra, Lia, Teresa, Nicolle und Elina. 
Von links Laura, Leonie, Steffi, Ann-Christin, Celina, Elena, Laura, Sandra, Lia, Teresa, Nicolle und Elina.  © Schmidt 

tz

*Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,7l; außerorts 5,8l; kombiniert 7,2l; CO2-Emission kombiniert: 132-220g/km; Effizienzklasse D.

Quelle: tz

Lesen Sie auch:

tz-Wiesn Madl 2019:  Model-Luft schnuppern beim professionellen Fotoshooting - so geht's 

tz-Wiesn Madl 2019:  Model-Luft schnuppern beim professionellen Fotoshooting - so geht's 

tz-Wiesn-Madl 2019: Fesche Aussichten - Über 100 Schönheiten haben sich bereits beworben

tz-Wiesn-Madl 2019: Fesche Aussichten - Über 100 Schönheiten haben sich bereits beworben

tz-Wiesn-Madl 2019: Jetzt geht's los - So könnt ihr euch bewerben!

tz-Wiesn-Madl 2019: Jetzt geht's los - So könnt ihr euch bewerben!

Die Suche nach dem tz-Wiesn-Madl: Wer wird Lauras Nachfolgerin?

Die Suche nach dem tz-Wiesn-Madl: Wer wird Lauras Nachfolgerin?

Kommentare