1. Oktoberfest
  2. Wiesn-News

Zoff um Wiesn-Zelt: Kapelle spielt „I did it my way“ - „Hat Wellen geschlagen in ganz Deutschland“

Erstellt:

Von: Patrick Mayer, Lukas Schierlinger

Kommentare

Zelt-Beben auf dem Oktoberfest: Die neue „Bräurosl“ steht massiv in der Kritik. Nun reagiert die Band am Mittwochabend live auf der Bühne.

Update 22. September, 10.18 Uhr: Der Eklat um die Blaskapelle aus der Bräurosl schlägt hohe Wellen - auch in den sozialen Netzwerken. Wiesn-Besucher reagieren auf die Entwicklung ganz unterschiedlich.

Bräurosl-Beben auf dem Oktoberfest: Strafverfahren gegen Wiesn-Wirt eingeleitet

Update 22. September, 6.58 Uhr: Bräurosl-Wirt Peter Reichert steht in der Kritik – Gäste bemängeln schlechte Stimmung und schlechtes Essen. Jetzt leiten auch noch die Lebensmittelkontrolleure der Stadt ein Strafverfahren ein. Alle Infos zum Bräurosl-Beben im Überblick.

Update 21. September, 21.17 Uhr: Während es vor Ort den Anschein machte, dass es wohl Josef Menzls letzter Auftritt auf der diesjährigen Wiesn gewesen sei, erreicht uns eine Korrektur von Hacker-Pschorr. Die Kapelle soll laut der Mitteilung weiter auftreten. „Sie spielen morgen wieder“, heißt es in der Stellungnahme.

Zoff um Wiesn-Zelt: Kapelle spielt „I did it my way“ - „Hat Wellen geschlagen in ganz Deutschland“

Update 21. September, 19.43 Uhr: Das letzte Lied der Band Josef Menzl ist „I did it my way“ von Frank Sinatra. Eine junge Frau sagt unserer Redaktion: „Eine Sauerei, was mit dieser Band auf einem bayerischen Volksfest passiert.“ Abermals hallen in den ersten Reihen vor der Bühne und teils von der Galerie laute „Menzl, Menzl, Menzl“-Sprechchöre.

„Danke schön für eure Unterstützung. Das hat Wellen geschlagen in ganz Deutschland. Wir haben gezeigt, mit Blasmusik geht es auch.“ Ein Abschiedsstatement von Josef Menzl auf der Bühne, er führt aus: „Wir Bayern gehören alle und feiern mit allen. I kimm zu eich runter und feier mit euch.“ Damit verkündet er offenbar seinen Abschied von der Wiesn.

Update 21. September, 19.21 Uhr: Die Kapelle muss doch um 19.30 Uhr von der Bühne. Josef Menzl ist um keinen Ton verlegen, wie ein Redakteur vor Ort berichtet. Um 19.15 Uhr meinte er: „In einer Viertelstunde müssen wir die Bühne an die Party-Hits übergeben“, während seine Kapelle aber unter anderem Falco spielt.

Zoff um Wiesn-Zelt: Kapellmeister wird mit Plakaten von Publikum gefeiert und reagiert auf die Schlagzeilen

Update 21. September, 19.06 Uhr: In der Bräurosl haben sich Josef-Menzl-Fans versammelt und der Kapellmeister hat selbst riesen Spaß dabei. Sogar ein Plakat, auf dem „Wiesn ist nicht Ballermann“ steht, mit den Hashtags: „pro Menzl“ und „pro Kultur“, hielt Menzl im Anschluss auch in die Höhe. Er sagte: „Vielen Dank für die Solidarität in der Menge.“ Vor allem eine Gruppe aus Feiernden aus Rosenheim macht ordentlich Stimmung.

Wiesn Oktoberfest Kapellmeister Josef Menzl
Josef Menzl wird von seinen Fans gefeiert. Ein Plakat hielt der Kapellmeister sogar selbst in die Höhe. © Collage aus tz / Imago

Zoff um Wiesn-Zelt: Kapellmeister reagiert am Mittwochabend live auf der Bühne auf Schlagzeilen

Update 21. September, 18.25 Uhr: Nach Angaben eines Redakteurs vor Ort soll die geschasste Festkapelle von Josef Menzl heute noch einmal bis zum Zapfenstreich um 23 Uhr spielen. Aber im Gegensatz zu den Tagen zuvor beschallen sie das Zelt wohl nicht nur mit Blasmusik, sondern mit waschechten Party-Hits. Josef Menzl dazu: „Wir können mehr als nur Blasmusik.“

Klarstellung der Paulaner-Brauerei: Umstrittene Band wird nur im Abendprogramm ersetzt

Update 21. September, 13.57 Uhr: Am Nachmittag soll die verworrene Lage in der „Bräurosl“ bei einem Presse-Statement eruiert werden. Vorab stellte ein Sprecher der Paulaner-Brauerei allerdings klar, dass die „Festkapelle Josef Menzl“ weiterhin im Festzelt von Peter Reichert spielen dürfe - allerdings nicht mehr im Abendprogramm. Hierfür ist nun eine andere Band vorgesehen. In unserer Ursprungsmeldung (siehe unten) hatten wir über eine generelle Abberufung der Musiker berichtet.

Oktoberfest 2022: Zoff um „Bräurosl“-Zelt - Brauerei tauscht Band aus

Ursprungsmeldung:

München - Es begann mit teils wüst formulierten Anschuldigungen im Netz: Die Kapelle in der neuen „Bräurosl“ sorge für keine Stimmung und auch sonst laufe im Wiesn-Zelt von Wirt Peter Reichert einiges falsch. Gar die „schlimmste Band, die wir je erlebt haben“, sei die „Festkapelle Josef Menzl“, polterte ein Internet-User. Obwohl die Musiker noch einen verzweifelten Instagram-Aufruf starteten, dürfen sie vorerst nicht mehr in der „Bräurosl“ auftreten.

„Wir tauschen die Band jetzt aus“, teilte die Paulaner-Brauerei als Zelt-Eigentümerin Bild am Dienstagabend (20. September) mit. Viele Besucher hatten sich daran gestört, dass die „Festkapelle Josef Menzl“ lediglich Blasmusik spielen wollte. Ohne Party-Klassiker fehle die Stimmung in der „Bräurosl“, so der Vorwurf.

Gelassen vor dem Wiesn-Start: Peter Reichert in der Bräurosl.
Peter Reichert erlebte einen turbulenten Wiesn-Auftakt in der „Bräurosl“. © Oliver Bodmer

„Wir brauchen die Unterstützung von Euch, den Fans der Blasmusik. Kommt zu uns, bringt Freunde, Kinder, Großeltern mit. Gebt der Blasmusik eine Chance“, hatten sich die Musiker noch per Instagram-Aufruf gewehrt. Am Mittwochvormittag war dieser auf der offiziellen Seite der Band nicht mehr abzurufen. Dem Vernehmen nach soll jetzt eine befreundete Kapelle der Geschassten übernehmen - die auch Coversongs im Repertoire hat.

Dicke Luft auf der Wiesn: Stadt bestellt „Bräurosl“-Wirt ein

Wirt Peter Reichert, der die „Bräurosl“ erst zum Oktoberfest 2022 übernommen hatte, muss sich auf unangenehme Gespräche einstellen. Wiesnchef Clemens Baumgärtner erklärte gegenüber Bild: „Wir werden den Wirt einbestellen, anhören und die Sachverhalte genau prüfen.“ Es gebe allerdings keine Vorverurteilung. Unter anderem in Google-Bewertungen war Kritik an der Küche des Festzelts und dem in der „Bräurosl“ gepflegten Umgang mit Kellnern (zuletzt waren Reichert wegen des Wetters auch noch einige abgesprungen) aufgekommen.

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nichts mehr zur Wiesn 2022 verpassen!

Kommentare